Dienstag, 14. Juni 2016

Jan Viebahn - Schwarzes Licht: Ein Yrangir-Fantasy-Roman



Schwarzes Licht ein Fantasy-Roman der alles beinhaltet, was eine gute Geschichte ausmacht. Der Autor, Jan Viebahn hat ein wahres Wunderwerk geschaffen. Obwohl ich meist über zweihundert Seiten nicht hinauskomme, war ich von Anfang an gefesselt von dieser spannenden Erzählung. 

Illustrator: Timo Kümmel

Klappentext:


Eben noch als normaler Mensch im Hier und Jetzt, findet Johann sich plötzlich in einer ihm völlig fremden Welt wieder und er hat sich verändert: In der Welt Yrangir ist er ein Dämon.
Schon bald stellt sich seine neue Situation als noch komplizierter heraus. Das Kaiserreich ist in Gefahr. Kjulan Schwarzklinge, der Herrscher des dunklen Reiches hat einen diabolischen Plan ausgeheckt um es endgültig zu unterwerfen - und das mit Johanns Hilfe!
Johann gerät zwischen die Fronten. Nun muss er den Häschern Kjulans entkommen. Doch die Menschen treten ihm mit Misstrauen gegenüber. Nur Farkar, ein Paladin des Lichtordens, steht ihm zur Seite. Aber auch dieser verfolgt seine eigenen Pläne.
Johann muss es schaffen einen Ausweg zu finden, jedoch stellen sich ihm viele Gefahren entgegen. Nicht zuletzt er selbst, denn er muss erkennen, er ist sein größter Feind!
Kann sich Johann dem Zwang der dunklen Mächte widersetzen?



Ein gelungenes Spektakel, das ich mit Freuden gelesen habe und bestens weiterempfehle. 


Viel Spaß beim Lesen!

Ihre 
Rita Hajak
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen