Freitag, 26. September 2014

Anne Marie Käfer - Eifersucht hat rote Haare

 
 
Auch im zweiten Roman der Autorin, Anne Marie Käfer „Eifersucht hat rote Haare„ geht das Spektakel um Karo und ihrer Familie weiter. Eine verrückte aber liebenswerte Familie. Täglich neue, lebhafte Ereignisse, die einem das Schmunzeln lehren. Wieder ist es Opa Heini, der sich den Mund nicht verbieten lässt und mit verrückten Ideen aufwartet.
 
Karo und ihre beste Freundin Bruni sind schwanger.  Da bleibt es nicht aus, dass sie manchmal anders ticken, als erwartet. Als für Paul, Chef der Kaugummifabrik, und Karos Ehemann, eine neue Sekretärin eingestellt werden soll, übernehmen Karo und Bruni die Auswahl. Denn alles darf die „Neue“ sein, nur nicht hübsch. Karo ist eifersüchtig und wacht mit Argusaugen über Paul. Verwicklungen, lachen und weinen, alles gehört zusammen.
 
Diese humorvolle Fortsetzung des  ersten Romans „Lügen haben rote Haare“ ist der Autorin gut gelungen. Die Art und Weise, wie sie Dinge beschreibt, ist einen Lacher wert. Ihrem flotten Schreibstil ist sie treu geblieben und das Wort Langweile können sie getrost vergessen.
Ein toller Lesespaß,  den ich bestens empfehle.
 
Viel Vergnügen und eine lachende Lesezeit. Sie werden sich fühlen, als währen Sie mittendrin im Geschehen. Ein überraschendes Ende sei Ihnen sicher.

Ihre
Rita Hajak
 
 
Über die Autorin:
Der Autorenname »Anne-Marie Käfer« ist ein Pseudonym.
Bereits als Kind schrieb die Autorin gerne kleine Geschichten. Als Fünfzehnjährige erhielt sie bei einem Preisausschreiben mit ihrer Geschichte den 2. Platz, der mit 2.000 DM belohnt wurde.
Ihr Debüt-Roman "Lügen haben rote Haare" erschien im September 2013 als E-Book.
Anne-Marie Käfer lebt heute mit ihrem Mann im Ruhrgebiet und widmet sich, neben dem Schreiben, der Steinmalerei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen