Mittwoch, 3. Januar 2018

Rita Hajak - Gewitternacht - Kampf der Zombies




Nach der Invasion im Jahr 2026 glaubt keiner mehr daran, dass er es jemals wieder erleben muss. Doch 2048 wendet sich das Blatt. Ein stürmisches Gewitter richtet großen Schaden an. Bäume werden entwurzelt, die Erde auf den Gräbern zur Seite geschwemmt und Särge freigelegt. Als man in dieser Nacht schrecklich zugerichtete Tote findet, die plötzlich wieder verschwunden sind, ahnen die Überlebenden der Katastrophe von 2026 was auf sie zukommt. Die Untoten haben sich erneut erhoben und sie haben sich verändert. Dr. Rainer Clemens, der sechzehnjährig, damals dieses Drama überlebt hatte, sucht mit Hilfe der Polizei nach einer Lösung! Werden Sie es schaffen, den Zombies Herr zu werden? 

Leseprobe:

Dr. Clemens war fassungslos, als ihm per Handy bestätigt wurde, was er vermutet hatte. Sein älterer Kollege teilte ihm resigniert mit, dass fast alle Gräber geöffnet seien. Rainer fackelte nicht lange. Er hievte Frau und Kind in sein Auto und fuhr sie aus der Stadt hinaus, so lange es noch möglich war. Er umarmte seine Familie und sagte zu seiner Frau: »Komme nicht eher zurück, bis ich dich hole. Euch darf nichts passieren, ihr seid mein Ein und Alles.« Von einem Taxi ließen sich Mutter und Kind zu einer Freundin an den Rhein bringen.
Resigniert setzte er sich in seinen Wagen und fuhr sich verzweifelt über das Gesicht. Er hatte es geahnt. Sollte er noch einmal erleben, was er 2026 durchgestanden hatte? Damals, sechzehnjährig, war er froh, dass auch seine Mutter und seine Geschwister dieses Desaster überlebt hatten. Sein Vater hatte sich seiner Familie zu liebe geopfert und sich tapfer den Ungeheuern in den Weg gestellt. Dr. Rainer Clemens war in seine Fußstapfen getreten und ebenfalls Arzt geworden. Er kam nicht umhin zu verstehen, dass Menschen in Gefahr waren und Hilfe brauchten. Inzwischen war bei den Anwohnern bekannt geworden, dass einige der Leichen im Hotel verschwunden waren.
Eine Versammlung, der wichtigsten Personen der Stadt, war im Rathaus anberaumt. Dringlichkeitsstufe rot. Der Bürgermeister, der Polizeipräsident, Pfarrer, Ärzte, sowie zwei Oberhäupter der Landesregierung, waren anwesend. Rainer seufzte schwer. Ob ich das noch einmal überlebe, dachte er voller Qual.
Als er aus dem Haus trat, geschah vor seinen Augen Schreckliches.
AMAZON


Ich wünsche Ihnen aufregende und spannende Leseminuten!

Ihre Rita Hajak

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen